In der Nacht – so gegen 5 – ein stattliches Gewitter, das den einen oder anderen aus dem Schlaf erwachen lässt.

Pünktlich zum Aufbruch spitze dann doch wieder die Sonne durch…

Und es geht ab in das steinerne Meer
Steine über Steine
Dann ist das Riemannhaus in sicht (oder doch nicht ganz)
Kaum 2 Minuten später lichtet sich kurz der nebel
Auf der anderen talseite fährt ein gewitter an. Leichter regen setzt ein
Steil gehts hier bergab im sauseschritt
Leicht nervös ob des einsetzenden regens

Mit dem bus fahren wir weiter über Maria Alm nach Ferleiten und steigen zur bezaubernden Trauneralm auf:

Angewandter kunstunterricht
Abendlicher Ausklang